Markt Dollnstein | Mittelalterliche Vorburg - Informationszentrum

Bauherr: Markt Dollnstein
Standort: Papst-Viktor-Straße 35, 91795 Markt Dollnstein
Projektart: Sanierung, Ausstellungsplanung
Bauzeit: BA I 2006 - 2009, BA II 2009 - 2012
Leistungsumfang: LPh 1-9 HOAI, Besondere Leistungen
Projektleiter: Lisa Feulner und Hans-Heinrich Häffner
Ehrungen: Bayerischer Denkmalpflegepreis 2010 in Gold

Die Burg Dollnstein liegt direkt am Ufer der Altmühl und grenzt an dem historischen Ortskern. Jahrzehntelanger Leerstand hat die Gebäude in ihrer Substanz schwer gefährdet. Grabungsarbeiten im Vorfeld der Baumaßnahme ergaben, dass es sich bei den Burgstallungen, nicht wie angenommen, um ein im 15. Jahrhundert neu errichtetes Nebengebäude der Burganlage handelt, sondern dass darin Reste einer Burganlage aus dem 11. Jahrhundert erhalten sind. Die Aufgabe bestand darin, ein Nutzungskonzept zu entwickeln, die Sanierung der Gebäude zu planen und zu überwachen sowie die zukünftige Ausstellung zu gestalten. Alle historischen Bauteile wurden behutsam instandgesetzt. Insbesondere die spätmittelalterliche Dachkonstruktion war extrem marode und musste mit einem Subsidiärtragwerk aus Stahl verstärkt werden. Dadurch konnte die hofseitige Fachwerkwand und viel originale Holzsubstanz erhalten werden.

www.altmuehlzentrum.de

Abbildungen: Christina Opitz (2012), Feulner und Häffner Architekten (2013) und Julia Schambeck (2014/2015)